Pfefferhase in Madrigal
commedia dalla cucina della vita von Adriano Banchieri und Friedemann Stolte
gewürzt und angerichtet von Janko Lehmann
1608 / 2017

Bessiner Kammerchor
Janko Lehmann, Pantomime
Anija Seedler, Szenografie Objekte
Friedemann Stolte, Leitung

In genreübergreifendem Miteinander von szenografischer Objektkunst, pantomimischer Groteske, dem Chor-Percussion-Werk ohralspektakel (2017, UA) sowie einer Madrigalkomödie der italienischen Renaissance entwickelt sich ein szenisches Spiel über Fragen unserer Existenz, über Mühen und Erfolge, Scheitern, Saufen, Trost und Sterben, Lieben und Gebratenwerden, über Auferstehung und die Poesie des Lebens in ihrer unentwegten, ewig hoffnungsbeladenen Metamorphose voller Überraschungen.

Ausgangspunkt ist die Madrigalkomödie des Adriano Banchieri: FESTINO Nella sera del Giovedì Grasso avanti cena (1608). Ganz in dadaistischer Grundhaltung werden im Mantel von Nonsens, Humor und Klamauk ernste, existentielle und gesellschaftskritische Fragen berührt. Sakrale Motive durchziehen die gesamte Thematik. Angeknüpft wird dabei an die auf die römischen Saturnalien zurückgehenden Narrenmessen, die bis ins späte Mittelalter praktiziert wurden.



Bessiner Kammerchor e.V.