What is our life?
Der Titel unseres Programms zitiert den englischen Renaissancekomponisten Orlando Gibbons, dessen gleichnamiges fünfstimmiges Madrigal antwortet: Ein Spiel des Leidens. Unsere Freude die Musik der Variation. Der Mutterleib die Garderobe, wo wir für diese kurze Komödie eingekleidet werden. Der Himmel ist der scharf urteilende Zuschauer, der dasitzt und still aufpaßt, wer schlecht spielt. Unsere Gräber, die uns vor der suchenden Sonne verbergen, sind wie der Vorhang, der am Ende des Spiels fällt. So wandern wir spielend zu unserer letzten Ruhe. Nur sterben wir im Ernst, das ist kein Witz.
Only we die in earnest, that’s no jest. Diese existentielle Souveränität fanden wir in weiteren Werken der englischen Tradition und Moderne, der französischen bei Ravel und der italienischen bei Lassus. Der Gedanke der heraustretenden Betrachtung seiner selbst, der Selbstironie, des Spiels und der Verachtung alles Pathetischen verbindet die Werke unseres neuen Programms, das ab März 2021 in Konzerten zu hören sein wird.

Orlando Gibbons: What is our Life, O clap your hands, The Silver Swan
Thomas Tomkins: O sing unto the Lord a new song
Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum (Auszüge)
Benjamin Britten: Five Flower Songs
Maurice Ravel: Trois Chansons

Bessiner Kammerchor a cappella
Leitung: Nils Jensen

Bessiner Kammerchor e.V.